Home  |  Impressum  |  Spenden 
Mit vereinten Kräften für eine Welt ohne Armut und Ausgrenzung
Mit vereinten Kräften für eine Welt ohne Armut und Ausgrenzung
Über uns
In Deutschland
International
Einführung
Ziele 2013-2017
:: Wer sind wir?
Wo sind wir?
Was machen wir?
Wo reden wir mit?

Welttag 17. Oktober
Mitmachen
Informationen /
Kontakt


Wer sind wir?

Die Mitglieder der Internationalen Bewegung ATD Vierte Welt



Menschen, die unter Armut und Ausgrenzung leiden, sind darauf angewiesen, dass andere Menschen sich langfristig an ihrer Seite engagieren. Die Arbeit von ATD Vierte Welt stützt sich auf Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft, die sich auf vielfältige Weise gemeinsam einsetzen.

Menschen, die in Armut leben, wehren sich als Erste dagegen, noch weiter ins Abseits und in Abhängigkeiten zu geraten. Manche von ihnen tragen als Mitglieder von ATD Vierte Welt mit ihren Erfahrungen und ihren Ideen zu einer besseren Kenntnis der Armut und ihrer Überwindung bei. In Solidarität mit noch Ärmeren unterstützen sie die Suche nach benachteiligten Menschen und setzen sich für bessere Lebensverhältnisse aller ein.

ATD Vierte Welt Tagtäglich setzen Menschen in ihrem eigenen Umfeld Zeichen, um Aus- grenzung zu überwinden: Lehrer, die sich dafür einsetzen, dass alle Kinder in ihrer Klasse gleichermaßen vorankommen; Gewerkschafter, die sich auch für die Rechte derer einsetzen, die selber nicht wagen, dafür einzutreten; Eltern, die auch die Kinder zum Spielen einladen, die von anderen gemieden werden.... Ob im Beruf, der Familie oder anderen Bereichen der Gesellschaft gehen Menschen auf Schwächere zu und bauen eine hilfreiche Beziehung. ATD Vierte Welt ermöglicht ihnen, einen Schritt weiter zu gehen: sich mit anderen zusammentun und austauschen, und mit vereinten Kräften Projekte entwickeln und Widerstände überwinden und so das Bild das die Gesellschaft von den Armen hat, verändern.

ATD Vierte Welt lädt Menschen ein, sich langfristig als Volontäre an der Seite der Ärmsten zu engagieren. Im internationalen Volontariat von ATD Vierte Welt arbeiten Frauen und Männer mit unterschiedlichem beruflichen und kulturellen Hintergrund, die bereit sind sich dort einzusetzen, wo die Bewegung sie braucht. Deshalb bezeichnen sie sich als Volontäre - Freiwillige.

Zur Zeit sind dies ca. 400 Frauen und Männer. Sie verbindet das Ideal eines einfachen Lebens und sie teilen ihre Löhne untereinander, so dass alle - entsprechend der Situation - gleich viel verdienen.Volontäre arbeiten in Teams in 30 verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten. Einige leben mit den Armen zusammen in Elendsvierteln und sozialen Brennpunktsiedlungen.

Ebenfalls Mitglieder von ATD Vierte Welt sind Tausende von Freunden, welche die Arbeit auf verschiedene Weise unterstützen: durch ihren finanziellen Beitrag, praktische Mithilfe bei konkreten Aktionen, aber auch mit ihren Ermutigungen und ihrer Bereitschaft ATD Vierte Welt bekannt zu machen. Diese Art von Unterstützung gibt der Bewegung Selbstvertrauen und macht ihre Entwicklung möglich.

ATD Vierte Welt Kinder verstehen Ungerechtigkeiten auf ihre ganz eigene Art und finden eigene Wege, Freundschaft, Re- spekt, Solidarität und Frieden auszudrücken. Damit sie das Leben von Kindern, welches von ihrem ganz verschieden ist, verstehen lernen und gemeinsam Möglich- keiten finden können, niemanden beiseite zu lassen, hat ATD Vierte Welt TAPORI ins Leben gerufen. Hier können Kinder aus der ganzen Welt miteinander Freundschaft schliessen.

www.tapori.org

nach oben